Vormholzer Grundschule in Witten
Vormholzer Grundschule  in Witten

Hier finden Sie uns

Vormholzer Grundschule

Schulleiterin

Alexandra Schüler

Vormholzer Ring 54
58456 Witten 

vormholzergrundschule@schule-witten.de

 

Kontakt

Sprechzeiten Sekretariat:

Montag von 8:00 bis 10:00 Uhr

Mittwoch von 8.00 bis 13.00 Uhr

Ansprechpartnerin:

Frau Niederhagemann

 

Sprechzeiten Schulleitung:


Wenn Sie ein Gespräch mit der Schulleitung wünschen rufen Sie in der Zeit von 7.30 – 8.00 Uhr an und wir vereinbaren zeitnah einen Termin.

 

 

Tel. Schule:: 02302-73119

Tel. OGS : 02302-2783575

Fax: 02302-72251

vormholzergrundschule@schule-witten.de

Februar 2018

"Helau und Alaaf" oder "Schule mal anders" in Vormholz.

Den ersten Teil des Vormittags verbrachten wir alle gemeinsam in der Turnhalle, wo jedes Kind sein Kostüm vorstellen durfte und viele gemeinsame Spiele gespielt wurden. Es waren tolle kreative Kostüme dabei. Im Anschluss feierte jede Klasse in ihrem Klassenraum. Auch dort  wurden lustige Spiele gespielt. Zwischendurch  haben wir uns alle noch gut bei einem ausgiebigen Frühstück gestärkt.

Es herrschte eine tolle Stimmung und eine Polonaise durch die Schule krönte das lustige Fest.

Zum zweiten Mal fanden die "Ich-Du-Wir-Tage statt.

Der Ich-Tag hat als Ziel, sich selbst mit seinen Stärken und Schwächen wahrzunehmen, der Du-Tag Mitschüler genauer kennen zu lernen und Vertrauen bei Partnerübungen zu gewinnen. Am Wir-Tag arbeiten wir daran, unsere Klassengemeinschaft zu verbessern, Klassenregeln zu überarbeiten und zu überlegen, wie wir uns alle gemeinsam wohl fühlen können in der Gemeinschaft.

 

Das Team der OGS hat in den letzten Tagen fleißig  gewerkelt und viele Schuhbänke aufgebaut.

Außerdem sind die neuen Tornisterschränke eingetroffen, die im Toberaum zu bewundern sind!

Beides sieht sehr gut aus!Weitere Fotos sind unter "OGS - Einrichtungen" zu sehen.

Das dritte Schuljahr hat an einem Projekt der „Ruhr Kunst Nachbarn “  teilgenommen. Dieses ist ein neues Projekt, wo 2 Museen aus verschiedenen Städten eine Partnerschaft bilden – in diesen Fall das  Museum Ostwall im Dortmunder U und das  Märkisches Museum in Witten. Die Kinder entdeckten Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Museen und arbeiteten an  beiden Tagen  an einem „Stadt-Kunst-Buch“, wo sie ihre gewonnenen Eindrücke künstlerisch festgehalten haben! Ziel war die Stadt mit allen Sinnen  wahrzunehmen. Was entdecke ich auf meinem Weg zum Museum? Welche Sinneseindrücke habe ich im Stadtraum und wie kann ich sie festhalten?  Das waren nur einige Fragen, mit denen sich die Kinder beschäftigt haben.

Ein spannendes Projekt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vormholzer Grundschule